Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








22. März 2009

Beim Spaziergang

Fröhliche Gipsy
Hier ist ein Bericht über Gipsy und unser Kennenlernen veröffentlicht:

Frühling


Durch die Wipfel
fällt Licht
über pralle Knospen
ins Nest.
Ich sammle mit den Vögeln
das Leben
aus duftendem Boden,
singe.

(c) Annette Gonserowski

20. März 2009


Windfrau (c) Annette Gonserowski

Sich dem Wind anvertrauen,
auf seinem Weg.

(c) Annette Gonserowski

19. März 2009

Nachgeborene


Sollten
wir Nachgeborenen
erhobenen Hauptes gehen,
brüstend mit mahnenden Finger
auf die zeigen,
deren Gene wir tragen,
die uns großzogen,
Niemanden etwas Böses taten?
Wir sind Nachgeborene,
welch eine Gnade.

(c) Annette Gonserowski

18. März 2009

Mit Dir



für Claudia

Mit Dir
in den Abend gehen
durch die stillen Stunden,
unter alten Bäumen
im sanften Licht.
Unser Verweilen
im Atem der Bäume,
unsere Worte
am plätschernden Bach.
Mit Dir weitergehen
Schritt für Schritt
in die Ruhe.

(c) Annette Gonserowski

17. März 2009

Ferner Himmel


Wie fern
der Himmel vor dem Fenster!
Kein Zweig
berührt seine Weite.
Keine Geschichten
in wispernden Blättern,
kein Raunen
zwischen den Zweigen,
kein Vogellied
vom höchsten Ast.
Über die Kastanie
am Boden,
gefällt und zersägt,
fegt der Wind,
Gefährte des Lebens,
wütend zum Haus.

(c) Annette Gonserowski

16. März 2009

Frühlingsmorgen


Der Tag
ist vor mir erwacht,
wartet hell
vor meinem Fenster.
Es ist schon spät
für mich,
an diesem frühen Morgen.
So eile ich
Kopf über Herz
in diese sonst gemächlichen Stunden.


(c) Annette Gonserowski

14. März 2009

Warten auf Dich




Ich warte auf Dich
in dieser Mittagsstunde,
auf den Windhauch,
der mit Dir ins Café weht,
auf Dein Lächeln
auf frühlingskühlen Wangen,
auf den Mund,
den Du mir zu Begrüßung bietest.

(c) Annette Gonserowski

12. März 2009

Entfernte Freundschaft


Du weißt es doch:
Du bist in meinem Leben.
Deine Worte -
stimmlos,
Dein Lachen -
stumm,
Deine Gegenwart -
ohne greifbare Nähe.
Doch die Mails
in meinem Fach -
neu und vertraut.

(c) Annette Gonserowski

11. März 2009

Traurig




Ich trauere mit Dir,
kleines Hundemädchen,
um die in Deinem Dunkel
liegenden Jahre,
um die Menschen,
um die Liebe,
um das, was in Deinen Augen spiegelt
und Dir Angst macht.
Gehen wir gemeinsam
in unser neues Leben.
Schau,
wie Dein Bällchen springt,
hinein in den hellen Tag.

(c) Annette Gonserowski

Einen kleinen Moment war unsere kleine Hündin gestern traurig, bevor sie wieder voller Vertrauen und Fröhlichkeit war.

10. März 2009

Telefonat


In Deiner Stimme,
Femder,
die Bilder sehen
in bunten Farben,
die Worte hören,
wohlbekannt schwarz auf weiß.
Deine Stimme hören
und lauschen,
dem Vertrauten.

(c) Annette Gonserowski

Frühling




(für Gipsy)

Du Schneeglöckchen,
du Frühlingswind,
du neues Wort in meinen Ohren.

Du Sonnenschein,
du Schmelzeschnee,
du Augen voller Strahlen.

Du Pusekätzchen,
Du Lämmerschwänzchen,
Du Fellchen voller Liebe.

Du Springebach,
Du Vierpfötchen,
springst mitten in das Herz.

(c) Annette Gonserowski

3. März 2009

1. März 2009

Ein neues Familienmitglied


Das ist unser neues Familienemitglied. Ein Airedale-Mädchen.
Seit heute ist sie bei uns.
Wir holten sie aus dem Tierheim in Nürnberg.
Wir freuen uns auf eine gemeinsame, glückliche Zeit.

Kraniche



Heut kamen sie in langem Zug
hoch in den wolkenschweren Lüften,
Gefieder voll mit nahen Düften
streifte uns nur kurz ihr weiter Flug.

Es ist ihr Ruf, der Hoffnung trägt,
den wir ersehnt in langen Nächten,
wenn ob des kalten Winters Mächten
das Herz nur mühsam schlägt.

Von fern hört ich im Abendlicht
den hundertfachen Flügelschlag,
hörte den ersehnten Schrei.

Ach wenn im Eiskristall die Sonne bricht:
es vergeht nur noch ein Tag
und der Winter ist vorbei.


(c) Annette Gonserowski