Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








16. August 2020

Gedicht der Woche

 

 



 

Beständig

 

Nichts ist beständig,

nicht die kahlen Fichten

am Horizont,

nicht die weißen Wolken,

die aufsteigen,

gleiten,

sich auflösen.

 

Nichts ist beständig,

nur die Erinnerung.

 

In ihr Deine Worte,

Deine Nähe,

das Vertrauen,

all die Augenblicke

voller Freund und Leid.

Eines der Bilder:

Du haltsuchend am Straßenrand,

glücklich und krank.

 

Nichts ist beständig,

nicht Krieg,

nicht Frieden

und Pandemie,

vielleicht nicht einmal

unser bedrohter Planet.

 

Beständig nur die Erinnerung,

bis zum Ende meiner Vergänglichkeit.

 

(c) Annette Gonserowski

Keine Kommentare:

Kommentar posten