Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








20. März 2012

Frühling

(c) Renate Schmidt-V.
Sie zeichnete dieses Bild vor vielen Jahren zu diesem Gedicht.


Habe das Gestern
vergraben,
mit seinem trocknen Wurzelballen,
tief unter die Erde.

Nun steht ich
fassungslos
vor aufgewühltem Lehm,
aus dem ein Zweiglein ragt,
mit grünen Stundenblättern.

(c) Annette Gonserowski

1 Kommentar:

  1. o ja, wie bezaubernd es berührend gezeichnet wurde mit den Worten dass es ausspricht!
    Dankeschön es berührt mich sehr ob Bild oder Gedicht!

    Lieben Frühlingsgruss Elke

    AntwortenLöschen