Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








15. September 2010

Aus alten Gedichten VII


Auflehnen

Endlich befreien
von der Trauer,
die sich zur Leere gesellte.
Endlich ausfüllen
die Zeit des Wartens,
vertreiben die Entäuschung.

- Wenn schon die Schulter
nicht da ist,
an die wir uns lehnen wollten,
treten wir doch
gegen das Bein,
das sich in unseren Weg stellte.

Ca.1983
(c) Annette Gonserowski

Keine Kommentare:

Kommentar posten