Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








4. Mai 2006

Frühling


für Gitti

Leise, leise wehen Apfelblüten
in die maienwarme Luft,
mit Winden, die den Frühling hüten,
trunken von dem Blütenduft.

Der Schmetterling trägt auf den Flügeln
den langersehnten Sonnentraum.
Trägt ihn über Tal und Hügel,
verkündet ihn von Baum zu Baum.

In den Lüften schwingt das Sehnen
des Lebens, allerort erwacht
aus tiefem, traumlosen Schlaf.

Es kündet denen,
die harren noch in dunkler Nacht,
daß man leben darf.

(c) Annette Gonserowski

Keine Kommentare:

Kommentar posten