Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








10. Juni 2020

Worte wie Wellen





Worte wie Wellen,
die nahen
und branden,
die Steine bewegen
am Meeressaum,
die murmelnd verebben,
kaum hörbar von Ferne,
die wir ahnen,
die bleiben
in Gedanken und Seele.

(c) Annette Gonserowski

Keine Kommentare:

Kommentar posten