Eigene Lyrik, Fotos und Bilder




Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.








7. Juli 2006

Vom Meer - DEL MAR




Ich komme vom Meer.
Beim Abendschein
nähere ich mich
dieser alten Welt.
Kein Raum dort
für meine Träume.
Sie ließ ich frei,
tauchte mit ihnen
ein in die Fluten,
ließ treiben uns,
wir wurden zur Welle
und frei.

Sie sind mir abhanden gekommen.

Allein tauchte ich auf
aus diesen Fluten.
Salz nun auf meinen Lippen,
Salz nun auf meiner Haut,
salzige Tränen in meinen Augen,
Salz in offenen Wunden,
um mein Herz eine salzige Kruste.


Vengo del mar,
en luz de la noche
me acerco
a este viejo mundo.
No hay lugar ahí
para mis suenos.
Los puse en libertad
me sumergí con ellos
en las mareas
nos dejamos llevar
nos convertimos en ola
y libres.

Los perdí.

Emergi solo
de las mareas
con sal en mis labios
con sal den mi piel,
lágrimas saladas en mis ojos,
sal en las heridas abiertas,
alrededor de mi corazón una costra salada.

(c) Annette Gonserowski
übersetzt von Jeanette Schmidt

Keine Kommentare:

Kommentar posten